×

Wau Wau!



Es gibt ein Gewinnspiel auf dieser Seite, das ich erschnüffelt habe. Es gibt sogar etwas zu gewinnen und ich meine keine Knochen!

mehr erfahren Sie hier

Rubriken / Essen • Trinken • Geniessen



Die Speise der Götter

Schon der Name, den die Azteken dem Getränk gaben, lässt ahnen, dass es wenig mit dem zu tun hatte, was wir unter Kakao oder gar Schokolade verstehen, denn „xocotl“ bedeutet übersetzt ungefähr so viel wie „bitteres Wasser“.


Im Kerzenschein

Sie haben die Wahl – nicht nur wann und wo, sondern auch mit wem Sie Ihr ganz persönliches Candle Light Dinner veranstalten wollen. Vielleicht nur mit Ihrem oder Ihrer Liebsten? Zu Hause oder lauschig in der freien Natur? Oder vielleicht doch ...


Sauer macht nicht lustig

Nun sind wir keine Biochemiker und Sie wahrscheinlich auch nicht, also machen wir die Sache so einfach wie möglich. Damit unser Körper stoffwechseltechnisch einwandfrei funktioniert, braucht er unter anderem eine ausgeglichen Säure-Basen-Haushalt.


In der Weihnachtsbäckerei

Wie man sie nennt dürfte am Ende eigentlich egal, Hauptsache die kleinen Seelentröster schmecken gut, aber ein bisschen genauer wollen wir es für heute doch nehmen: Während „Keks“ eigentlich auf einen langlebigen, wenn auch gewiss nicht besonders ...


Das Mehl der armen Leute

Ja, Kastanien gehören zu den Nüssen, aber anders als viele ihrer Verwandten, haben die Maroni einen relativ geringen Fettanteil, nämlich nur 1,9 %. Trotzdem sind sie weitaus kalorienreicher als zum Beispiel Kartoffeln. Während diese auf 100 g mit nur 90 k


Wir treiben’s wild

Wie alle Kräuter sollten auch Wildkräuter nachdem man sie gründlich gewaschen hat möglichst frisch verarbeitet werden. Wenn sie doch einmal gelagert werden müssen, wickeln Sie sie am besten in ein feuchtes Küchenpapier oder Geschirrhandtuch und legen sie


Stäbchen, Hörnchen, Becher – lecker

Vanilleeis- Anbeter gelten als besonders anpassungsfähig und überzeugen mit Feingefühl und Lebensklugheit. Wenn Sie ein Geheimnis teilen wollen, dann sind Sie beim Vanille-Typen auf der richtigen Seite, er ist nicht nur verschwiegen, sondern auch tolerant


Mwynhewch eich pryd

Ein echtes Highlight, das in Wales auf so gut wie keiner Speisekarte fehlen darf, sind „Glamorgan Sausages“, vegetarische Würsten aus Caerphilly-Käse.


Von Fastfood und Flamingozungen

Amsel, Drossel, Fink und Star lassen wir mal da wo sie hingehören und ob man sich nun für in Honig gesottenen Siebenschläfer zu begeistern weiß, sei auch dahingestellt, aber am Ende hat die römische Küche doch eine Menge zu bieten.


Ein Hoch auf Nikasi, die Göttin des Biers

„Rein kommt, was gut schmeckt“ war wohl schon früher die Devise, dicht gefolgt von „was uns nicht umbringt, macht uns nur hart“. Vergleichsweise harmlos ging es ja noch bei den alten Ägyptern zu: Sie vermengten ungebackenen Brotteig mit Wasser, Datteln, A


Das essbare Wunder

Eier, ganz gleich ob vom Huhn oder von anderen Vögeln, sind eigentlich ein wahres Wunder, ein essbares zudem. Denn auch, wenn wir in Deutschland unter dem Begriff „Ei“ eindeutig und nur ein Hühnerei verstehen


Weg mit dem Speck

Wenn man alles will und das möglichst auf einmal, dann geht es meistens schief. Planen Sie also realistisch. Statt sich vorzunehmen in den nächsten 3 Wochen 10 Kilo abzuspecken (was im Prinzip sowieso so gut wie unmöglich), nehmen Sie sich doch lieber ...


Husch, husch ins Körbchen

Manchmal ist es eben so: Der Abend war nicht nur fröhlich, sondern auch ziemlich feucht und irgendwie haben wir nicht rechtzeitig den Absprung geschafft. Also mit dem Kater, der nachts um die Häuser streicht und den Tag wohlig schnurrend in seinem ...


Muss denn Fast Food Sünde sein?

Überlegen wir mal so: „Fast“ bedeutet genau genommen ja nicht mehr und nicht minder als einfach nur „schnell“ und sagt somit überhaupt nichts über die Qualität eines Nahrungsmittels aus. Übel wird es erst dann, wenn die schnelle Kost ein Übermaß von Salz,


Das „Hallali“ auf unserem Teller

Wenn man an das süße Bambi denkt oder an lustig hoppelnde „Osterhasen“ kann man leicht davor zurückschrecken Wildfleisch zu essen. Aber sehen Sie es einmal so: Den meisten Wildtieren fehlen die natürlichen Feinde, ohne die Jäger, die sich nicht nur an ...


Und kommt die goldene Herbsteszeit …

Halt, Stopp! Das ist der falsche Film, denn Theodor Fontane spricht in seinem „Herrn von Ribbeck“ von Birnen und nicht von Äpfeln und die wollen wir nicht miteinander verwechseln. Und wir wollen ja über letztere sprechen.


Pfoten weg vom Fliegenpilz?

Na gut, nachdem wir jetzt in einem einzigen, wohlgezielten Rundumschlag mit einer ganzen Reihe von Vorurteilen aufgeräumt haben, gehen wir der Sache mit den Pilzen, also denen, die man nun getrost verspeisen kann, mal genauer auf den Hut.


Aus dem Wasser auf den Grill

Es soll Leute geben, die schlicht deshalb keinen Fisch essen, weil sie sich vor den Gräten fürchten. Also keine Sorge: Unser erster Rezeptvorschlag ist definitiv völlig grätenfrei – weil es nämlich kein Fisch ist.


Von Butterbergen und Weinseen

Uns geht es gut. Wenn wir uns fragen, was wir essen sollen, geht es weniger um die Frage, wo wir etwas Essbares hernehmen sollen oder können, denn darum, worauf wir Appetit haben, was uns jetzt in diesem Moment schmecken könnte ...


Alles auf ANDERS

Grundregel Nummer eins lautet: Bleiben Sie entspannt und üben Sie am besten erst mal zu Hause. Eines der beiden Stäbchen legen Sie in die Beuge der rechten Hand zwischen Daumen und Zeigefinger und lassen Sie den unteren Teil locker auf dem angewinkelten R


Ostern aus dem Ofen

Ostern gilt Christen überall auf der Welt als das höchste und vielleicht auch schönste Fest im Jahr. Kein Wunder also, dass nach Ablauf der vierzigtätigen Fastenzeit nicht nur ausgiebig gefeiert, sondern bei Tisch auch kräftig zugelangt wird.


Kann man Glück essen?

Zweifelsohne macht essen glücklich. Eine heisse Suppe an kalten Wintertagen oder ein frischer knackiger Salat, wenn es zu heiß für etwas Deftiges ist. So besehen wird kaum einer bestreiten, dass man sich glücklich essen kann. Aber kann man Glück auch ...


Vorsicht – heiß und fettig!?

Allein im Mittelmeerraum gibt es mehr als 1.000 verschiedene Olivenbaumarten, die natürlich ganz unterschiedliche Geschmacksrichtungen hervorbringen. Eines jedoch ist ihnen allen gleich, nämlich die Farbe. Die wechselt nämlich nicht je nach Art und Sorte,


Alles kalter Kaffee?

Halt! Stopp! Bevor Sie jetzt etwas zum Thema denken, geschweige denn sagen, halten Sie lieber inne. Falls Sie nämlich glauben, dass „kalter Kaffee“ etwas bezeichnet, was längst out ist, haben Sie den neuesten Trend der Kaffeeszene nämlich schlichtweg verp


Essen? Nirgendwo so gut wie in den Niederlanden (?)

Ja, das gibt es nämlich in Holland auch zu essen und selbst den naschhaften Holländern steht manchmal der Sinn nach etwas durch und durch naturbelassenem und herzhaften. Spätestens dann nämlich, wenn es heißt „Es gibt wieder Hollandse Nieuwe“. Gemeint ...


“Denn Spargel, Schinken, Koteletts sind doch mitunter auch was Netts.”

Für Gemüsefans ist er der Inbegriff des Frühlings – frischer Spargel am liebsten aus heimischen Gefilden. Normalerweise fängt die Spargelsaison ja erst Anfang bis Mitte April an, aber ein milder Winter und sonnige Tage haben die krautige Pflanze in ihrem


Das schmeckt dem Jecken

Was aber soll man essen, wenn man in der einen schon ein Bier (ob nun Kölsch oder Alt, das wissen wir: „Jeder Jeck is anders …) und in der anderen „e lecker Mädche“ hat, was man aber mit Verlaub nicht anbeißen sollte, da passt kein 5-Gänge-Menue, da muss


Essen gegen den Stress

Wer kennt sie nicht, diese stressbedingten Heißhungerattacken. Ohne lange über die Folgen nachzudenken, genehmigen wir uns, was immer in Reichweite ist oder eben schnell erreich- und konsumierbar. Da wird nicht mehr gedacht, sondern gefuttert bis die Hose


Essen wie Maria und Josef

Ganz gewiss dürfte Maria sich mit einem ausreichenden Vorrat an Mehl und Olivenöl ausgerüstet haben, denn damit konnte man auch unterwegs schnell Taboon Brot, ein Fladenbrot, das auf heißen Steinen auf einem Ton- oder Erdofen gebacken wird, herstellen.


Gib‘ dem Hasen Pfeffer

Was fällt Ihnen denn so spontan zu den kulinarischen Genüssen unserer holländischen Nachbarn ein? Bitterbollen oder Hagelslag (Sie wissen schon, diese bunten Zuckerstreusel) oder Rosinenweckchen? Genuss, ja, aber kulinarisch?


Goldgelber Gruß aus Marokko

Eigentlich wollte ich Ihnen an dieser Stelle mein Lieblingsrezept für Quittengelee präsentieren, wurde aber beschieden, dass es sich hierbei um „langweiligen Scheiß“ handeln würde. Na, mag schon stimmen. Schauen wir also mal, was man sonst noch so aus den


Nudeln, Pizza mag ich sehr, Reis und Polenta noch viel mehr

„Wenn Du Reis auf die beste Art für 12 Personen kochen willst, nimm 2 Pfund Reis, 2 Pfund Mandeln und 1 ½ Pfund Zucker. Nimm den Reis und wasch ihn, bis er sauber ist. Mahle die sauber gewaschenen Mandeln und setzte sie mit klarem Wasser an. Dann gieße ..


Der große Durst

Ob es Möwenwein tatsächlich gibt? Keine Ahnung, aber das weltweite Netz hat uns verraten, dass es sich hierbei um ein von den Inuit kreiertes Getränk handeln soll. Man nehme eine Möwe und stopfe sie in eine Flasche ...


Ein Hoch den Frietjes, den edlen Kartoffelstäbchen

Allein bei dem Gedanken an Pommes frites dürfte sich manchem (deutschen) Gourmet der Gaumen schmerzlich verziehen und der Magen verdrehen. Pommes? Fettig! Pappig! Ungesund! Und obendrein auch noch der Dickmacher schlechthin – so die Vorurteile gegen die


Frühstück für den ganzen Tag

Erstens: Was soll’s? Zweitens: Das muss man einfach mal probiert haben! Und Drittens: Das Bergische bietet genug Möglichkeiten die angefutterten Kalorien zu Berg und zu Tal auch wieder abzuwandern. Also: Diesmal heißt es nicht „ran an den Speck“, sondern


Message in a bottle?

Nein, Wein bietet viel mehr als nur eine Botschaft in einer Flasche. Wie vielfältig die Welt des Weines ist, zeigte sich auch bei der diesjährigen Prowein, die vom 24. bis 26. März in den Hallen der Messe Düsseldorf stattfand.


Jetzt wird’s mager

Ganz gleich, ob religiös bedingt oder nicht, Fasten spielt in fast allen Kulturen der Welt eine Rolle und hat eine uralte Tradition. So soll schon Hippokrates von Kos, der berühmte griechische Heilkundige, dessen Eid noch heute für Ärzte verbindlich gilt,


„Wofür sie besonders schwärmt, …

… wenn es wieder aufgewärmt.“ Ganz klar: Wilhelm Buschs Witwe Bolte wusste was gut schmeckt, wobei sie ihren Leibesumfang wohl kaum dem leckeren Kraute zu verdanken hat. Sauerkraut macht nämlich genauso wenig dick, wie es eine besondere Vorliebe der ...


Ganz einfach – köstlich!

Wir haben uns deshalb dafür entschieden, Ihnen drei verschiedene Salate vorzustellen, die, mit qualitativ hochwertigen Zutaten zubereitet, ein absoluter Gaumenschmaus sind – frei nach der Devise „Es muss nicht immer Kavier sein“.


Ganz Gans lecker

Mit großen Schritten geht es auf Sankt Martin zu und somit auf die Hochsaison des Gänseessens. Nur rund 300 Gramm vom weißgefiederten Geflügel verzehren wir pro Jahr. Umso wichtiger ist jedoch der Anlass, zu dem wir Gänse essen - es ist und bleibt ein Fes


Herbstliche Gourmetfreuden

Wer sich alle mehr oder minder klugen Weisheiten aus der Rubrik „Rund um Haus, Hof und Garten“ nicht nur zu eigen gemacht, sondern auch fleißig in die Tat umgesetzt hat, der wird nach einem Tag im Freien nicht nur müde, sondern auch sattsam hungrig.


Wein – Faszination und Genuss

„Der Wein steigt in das Gehirn, macht es sinnig, schnell und erfinderisch, voll von feurigen und schönen Bildern“ sagte einst William Shakespeare. Rund 24 Liter trinkt der Deutsche pro Kopf und Jahr vom edlen Tropfen, davon rund 43 % aus deutschem Anbau.


Hummer bretonischer Art und Spaghetti alle vongole

Und natürlich ist ein tolles Essen immer die Krönung eines Tages. Warum also nicht mal etwas Glanz auf den Tisch und den Alltag zaubern? Überdies schaffen wir uns damit natürlich auch gleich weitere wunderbare Erinnerungen.


Ein Eldorado für Genießer

Rund 110 Aussteller werden Ihre Produkte und Dienstleistungen auf der Königsallee präsentieren. Champagner, prämierte Weine und Edelbrände werden ebenso vertreten sein wie hochwertige Öle und feinster Essig. Das Außergewöhnliche, Neue und Ungewohnte wird


Und wenn wir schon in Bremen sind ...

Von zu Hause fort lohnt sich eigentlich fast immer ein Blick in fremde Töpfe und zu kosten, was anderswo so auf den Tisch kommt. Schließlich haben wir unser heimisches Revier extra verlassen, um Neues kennenzulernen ...


Planung ist das halbe Picknick

Sommer, Sonne und angenehme Temperaturen: Was liegt näher als sich auf sein Fahrrad zu schwingen und unterwegs mit der Familie und Freunden ein leckeres Picknick zu machen.


Grillparty mit guten Freunden

Sommer, angenehme Temperaturen und die Sonne lacht. Was liegt näher als eine Grillparty mit guten Freunden. Wir verraten Ihnen was Sie brauchen ...


Grüne Soße – geheimnisvoll und unheimlich lecker

Auch wenn sie in verschiedenen Varianten quer durch ganz Europa bekannt und beliebt ist, bei uns kennt man sie eher weniger. Über ihre wahre Herkunft streiten die Gelehrten, aber eines ist sicher ...


Oh, Du bunte (Oster-)Eierzeit

Schon lange bevor das christliche Osterfest Einzug hielt, wurde im Frühjahr das Fest des Frühlingsanfangs, das der Göttin Ostara gewidmet war, gefeiert. Doch wie kommen nun die Eier ins Spiel? Zum einen galten Eier schon immer als ein Zeichen …


Die Spargelsaison ist eröffnet

Normalerweise kann man den ersten heimischen Spargel je nach Witterung frühestens ab Mitte April bekommen, denn das zarte Gewächs aus der Gruppe der Liliengewächse brauchen zwar keine Sonne, dafür aber Wärme, viel Wärme. Dank Sümpfungswasser aus dem Tageb


Wein, Wein und mehr – in Düsseldorf

Vom 4. bis 6. März wird in den Düsseldorfer Messehallen wieder die ProWein veranstaltet. Rund 3.600 Aussteller aus 45 Ländern werden dann nicht nur ihre Weine, sondern auch Spirituosen aller Art ausstellen und anbieten. Der Wermutstropfen: Die ProWein ist leider nur für Fachbesucher geöffnet. Damit aber auch Sie in den Genuss des Weingenusses kommen, wird die Messe von einem umfangreichen Rahmenprogramm in Düsseldorf begleitet: ProWein goes city. 45 Anbieter aus der Gastronomie und dem Weinfachhandel werden vom 1. bis 6. März nicht nur Weinproben, son...


Der kleinste gemeinsame Nenner

Der kleinste gemeinsame Nenner Wenn Sie auch mit mehr als zwei Personen regelmäßig am Tisch sitzen und essen, dann kennen Sie die Problematik des kleinsten gemeinsamen Nenners oder des größten gemeinsamen Teilers. Ach, lassen wir die Sache mit der Mathematik und kommen wir zum Punkt. Sind mehr als zwei Leute an der schwierigen Entscheidung „Was soll es heute zu essen geben?“ beteiligt und handelt es sich bei den mehr als zwei nicht gerade um so verfressene Geschöpfe wie unseren Hund, der bis auf Salat (bäh – Blätter) und Erdbeere...


5-Elemente-Ernährung

Wenn ich an das Essen meiner Kindheit denke, dann fallen mir dazu verschiedene Geschichten ein. Zunächst einmal musste gegessen werden was auf den Tisch kam. Das war einfach, weil meine Mutter sowieso nur kochte, was wir Kinder mochten. ...