×

Wau Wau!



Es gibt ein Gewinnspiel auf dieser Seite, das ich erschnüffelt habe. Es gibt sogar etwas zu gewinnen und ich meine keine Knochen!

mehr erfahren Sie hier

Rubriken / Kunst • Kultur



Das Leben ist ein seltsamer Ort

Am Ende lege ich dann aber doch alle schlauen Texte wieder beiseite, ich brauche sie nicht. Ich lasse mich treiben, von Bild zu Bild und dann doch wieder zurück. Ich genieße die Ruhe, die seine Bilder vermitteln, die mich nicht herausfordern, mich ...


Literarische Spurensuche

Auf Spurensuche Wer nicht ganz auf den Kopf gefallen ist, der kann es sich ja schon denken, dass das diesjährige Thema schlicht und ergreifend „Spurensuche“ heißt und somit die grobe Marschrichtung vorgibt.


Die Abenteuer-Messe

Noch sind Wände und Hallen relativ leer, aber bis zur Vernissage am Freitag ist ja auch noch Zeit. „Irgendwie bleibt es aber immer bis zum letzten Moment spannend“, erzählen die Veranstalter Ed Werner und Joe Pellenz.


Wer braucht schon „Wetter“

Es ist wie eine Schatzsuche und man eigentlich und an jeder Ecke fündig werden, denn allein schon in der Rubrik „Musik“ sind über 50 verschiedene Programmpunkte aufgelistet.


Anschauen, abschalten – abdriften

Ich lasse mich einfangen, könnte stundenlang vor nur einem Bild – zartem Birkengehölz – stehenbleiben und mir den Frühling im Baltikum träumen. Nur, dass mir langsam die Füße wehtun und ich bedauere, keinen Stuhl vorzufinden, auf dem ich mich gemütlich ..


Brühler Entdeckungsreise

Wollten Sie nicht auch schon immer wissen, welche geheimen Kräfte – auch ganz ohne Magie und Hexerei – in Ihnen stecken? Gleich eine ganze Reihe von Angeboten finden sich im diesjährigen Veranstaltungskalender der Brühler Frauenwoche.


Am Ende wollen wir nur schauen

Am Ende ist Kunst immer eine Frage der Betrachtung oder besser gesagt des Betrachters. Und weil das so ist, lehne ich mich jetzt in Erinnerung an die farbenfrohen Bilder zurück und überlasse es Ihnen, nächstens einen Abstecher in die Kreishausgalerie ...


Es lebe die Kunst!

Vor vier Jahren gab‘ es gut 28 Bewerbungen für den vom Rhein-Erft-Kreis im zweijährigen Turnus ausgelobten Kulturpreis, dann waren es schon 33 und in diesem Jahr lagen der Jury satte 38 Bewerbungen zur Begutachtung und Auswahl vor.


Ein ganzer Monat voller Bücher

Wenn Sie mich fragen, dann ist jedes Buch, das ich aufschlage Aufbruch und Ausstieg zugleich. Ich breche auf in eine andere Welt, die sich mir Seite um Seite, die ich umblättere neu erschließt und ich steige zumindest für eine kurze Zeit mal aus, bin quas


Das runde Dutzend

Wie schon in den Jahren zuvor liest sich die Riege der Musiker und Musikerinnen, die das Team rund um Dieter Kirchenbauer und Gabi Leibl aufgestellt haben, eindrucksvoll, aber – eigentlich auch wie immer, ist es gar nicht so einfach wie man meinen möchte.


Rap für Anfänger

„Das ist also Dame?“ schreie ich der Tochter ins Ohr, um die veritable Lautstärke zu übertönen. Unwillig schüttelt sie den Kopf, „ne, das ist Appletree, aber der ist auch total gut“ und dann ist sie irgendwie ab durch die Menge, wahrscheinlich, um ...


Kunst im Kopf

Auf den ersten Blick wie gesagt mag eine solche Installation Befremden und Unverständnis hervorrufen, bietet sich doch zunächst keine Erklärung an, es sei denn, man kennt den Text, den der Künstler gemeinsam mit dem Situ Studio zu der Installation hinterl


Ein Hoch auf die „Bestie“, den furchtbaren Tyrann

Man mag von ihm halten was man will, ob begnadeter Künstler oder eben doch gewiefter Bösewicht. Unbestritten war er aber wohl das, was man heutzutage als schillernde Persönlichkeit bezeichnen würde. Und um dem nun gerecht zu werden, gehen die Trierer nich


Winand Mausbach – reloaded

Natürlich ist die Frage nach dem „Was wäre wenn …“ ein hochspekulative Sache oder wie es der Trainer und Coach Ralph Goldschmidt so knackig auf den Punkt gebracht hat: „Vielleicht. Könnte sein. Würde, hätte, sollte. DAS LEBEN IST KEIN KONJUNKTIV.“ Aber ..


Heute back‘ ich, morgen brau‘ ich, übermorgen …

Es ist Donnerstagmorgen und wir sitzen nicht in der Kneipe, sondern im Haus für Kunst und Geschichte in Kerpen und statt Bier gibt es zur frühen Stunde (noch?) Kaffee.. Trotzdem überkommt es mich fast selig, wenn ich Susanne Harke-Schmidt, der Leiterin de


Die Woche hat zehn Tage

Zweifelsohne: Die Diagnose Demenz ist ein Schock – nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für ihre Angehörigen. Doch wer sich schon zu Beginn der Erkrankung aufgibt, in sein Schneckenhaus zurückzieht und aus lauter Verzweiflung nicht ...


(K)ein Märchen

„Märchen“, so findet Raeder, „sind universell. Manchmal entführen sie uns in ganz andere Welten und lassen uns unseren Alltag, unsere Sorgen und Nöte für einen Moment vergessen. Und natürlich zeigen sie uns, dass für Erfolg oder ihr Glück ...


Wir sind Kulturgut!

Also das sind wir und eben jetzt seit schon fast einem Jahr deutsches Kulturerbe! Na gut, 26 andere Traditionen und Wissensformen wie die Chormusik in deutschen Amateurchören oder die Falknerei gehören auch dazu, aber ob es da auch so fröhlich zugeht?


Novemberblues

Wer meint, er könne mit einem schnellen „Giro“ durch das Medio in Bergheim so auf die Schnelle mal ein bisschen Kunstgenuss mitnehmen, sorry, der irrt leider. Denn auch, wenn Maria Segschneiders Bilder schon von weitem gut und klar erkennbar sind, ...


Kunst auf dem Acker

„Skulpturen-Ausstellung“ heißt es diesmal auf dem Aufsteller und wen die Neugierde packt und wer eine Runde durch den Garten an der Brauweiler Straße dreht, mag gar wunderliches entdecken. Ein Segel flattert im Wind, große Köpfe blicken einen gleich ...


Die geschenkte Stunde

Mit gleich sechs Konzerten geht das Kammerorchester Köln in der Spielzeit 2015/16 unter Leitung von Christoph Poppen an den Start und wird dabei seine traditionelle Hauptsäule mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn um Stücke aus dem ...


Rheinisches Jubiläum an der Erft

25 Bands auf 12 Bühnen, freier Eintritt und mal eben rund 20.000 Besucher – mal ehrlich, für eine Stadt von der Größenordnung Bedburgs ist das keine Kleinigkeit, sondern schon ein echter Kraftakt, der da Jahr für Jahr gestemmt werden will.


Das Glück teilen

Gefunden haben wir das „leichte“ Glück in der Stadtbücherei in Frechen. Die hat nämlich von der Gold Krämer Stiftung gleich eine ganze Kiste voll mit Büchern in leichter Sprache geschenkt bekommen. Vom Kochbuch, über den Roman bis zur Biographie gibt es e


Anthony Cragg in der Synagoge

Ganz gleich, ob einem Craggs Verständnis von Kunst nun gefällt oder nicht, ob man mit seinem Werk etwas beginnen kann oder sich verständnislos abwenden wird. Auf alle Fälle wird er uns und vielleicht sogar unser Denken in Bewegung gebracht haben.


Einhundert + x

Gut, da haben wir also rund 100 Künstler aus Deutschland und Europa und mitten drin – Syrien, genau genommen die art’pu:lspot, eine Sonderschau mit Werken von insgesamt 10 syrischen Künstlerinnen und Künstlern.


Vom Augiasstall zum Kulturtempel

Trotzdem muss man sagen, dass die Idee von Bürgermeister Sascha Solbach und der im Glashaus vereinigten Künstler, den traditionellen Kultursonntag diesmal nicht im Rathaus in Kaster, sondern im ehemaligen Toom-Markt zu veranstalten, ein gewisses Maß ...


Der Mann hat Charme

Wäre die Einladung nicht von Engelbert Schmitz, dem LeiterWäre die Einladung nicht von Engelbert Schmitz, dem Leiter der Kulturabteilung des Rhein-Erft-Kreises gekommen und hätte es sich nicht um eine Ausstellung in der KreishausGalerie gehandelt, wer wei


Eine Andacht in Tönen

Diesmal jedoch wollen wir einen Gang zurückschalten und uns – statt hektischer Betriebsamkeit – darauf beschränken zu hören, zu zuhören; wir gehen ins Konzert, lassen die Welt für ein paar Stunden draußen vor den Türen ...


Jazztrompete trifft Filmklassiker

Die fünf Musiker versetzen das nicht ganz ausverkaufte Medio sofort in eine ganz spezielle Konzertatmosphäre. Sie nahmen den Zuschauer mit auf eine musikalische Reise von bekannten Filmhits.


"Mach doch was Vernünftiges"

Wer Baumgärtel jedoch auf „seine“ Banane zu reduziert, tut nicht nur ihm, sondern auch sich selbst nichts Gutes, versperrt sich den Blick auf die Vielfältigkeit des Künstlers und bringt sich so um eine Fülle von Eindrücken und Erfahrung, ja es wäre so, al


Die geheimnisvolle Welt der Sophie Schweighart

Am Ende aber war es wohl die Kombination der eingereichten Arbeiten, Fotografien und Video, die die Jury zu ihrem einstimmigen Urteil geführt hat. „Als wir den Film gesehen haben, wussten wir »da ist etwas«“, so die Vorsitzende Dr. Arta Valstar-Verhoff.


Hunger auf Kultur

Nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen sind von dieser Art der Kulturvermittlung schlichtweg begeistert und haben das Ensemble der Opernwerkstatt unter gut 1000 Mitbewerbern als Preisträger im bundesweiten Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land d


Drei Bücher für die Stadt

Die Aktion „Ein Buch für die Stadt“, bei der im Rahmen der LitCologne ein Buch Land auf Land gelesen, rezitiert und diskutiert wird, ist ja hinlänglich bekannt. Aber gleich drei Bücher für die Stadt? Ja, das ist schon ziemlich einzigartig und darauf ...


Ein Monat voller Rosinen

Oh pardon, bevor wir über das wo sprechen und unter Umständen auch das wie klären, sollten wir uns erst einmal über das was verständigen und das ist der 13. LiteraturHerbst, der wie gewohnt im September im Rhein-Erft-Kreis stattfindet.


Niedecken zog den Stecker

Urgestein und Sänger Wolfgang Niedecken – einziges verbliebenes Gründungsmitglied der Kölsch-Rockgruppe BAP aus dem Jahre 1976, hatte seine Musikerkollegen gebeten ihre Lieblings- und vor allem ihre exotischen Musikinstrumente mitzubringen.


Schlechtwetterkiller in Paffendorf

Und dann, kaum sind wir in der Galerie angekommen, Frühling, richtiger, echter Frühling, denn an den Wänden hängen Blumen, richtig leuchtend bunte Blumen. Mohnblüten und Margeriten, Tulpen und Calla, Echenazea, Calla, Rittersporn und viele mehr haben sich


Fast nicht wiedererkannt

Ein bisschen erinnern seine Frauenbilder an Popart und dann eben doch wieder nicht. Und was ist das für ein „Vieh“ auf dem die Sci-Fi-Kriegerin sitzt. Kommt einem irritierend bekannt vor, aber irgendwas stimmt nicht, oder? Genau, es ist IAH, der traurige


Farbenrausch und Augenzwinkern

Hunger auf Kunst und unsere nahezu unbezähmbare Neugier haben uns schon vor der sonntäglichen Vernissage in die Kreishaus-Galerie getrieben. Es ist Donnerstagvormittag und noch herrscht Ruhe. Nur der Hausmeister ist bereits fleißig damit zu Gange ...


Tribute to Jon Lord

Der Name Jon Lord sagt Ihnen nichts und Sie überlegen, ob es sich um eine Figur aus dem „Herrn der Ringe“ handeln könnte, die Sie schlichtweg überlesen haben? Gut, dann sind Sie entweder kein enthusiastischer Musikfan oder Sie sind möglicherweise einfach


Bedburg treibt es bunt - Kulturbunt

Was immer uns das Jahr noch bringen wird, zumindest in Bedburg ist klar: Es wird bunt, „Kulturbunt“ nämlich. Das gilt natürlich in erster Linie für das Programm, das das Team um Hermann-Josef Schmitz zusammengestellt hat, aber auch für den ...


Da tät das Dreigestirn aber Augen machen

Aber was ein richtiger Karnevalist ist, der lässt sich nicht den Spaß an der Freud‘ nehmen und wenn er das eine nicht haben kann, dann wird er bestimmt etwas Anderes finden. Und hallo! Für ihr Jubiläum hat der FBK, also der Festausschuss Brühler Karneval


Lasst uns ein magisches Lick spielen ...

Bereits zum 4. Mal lädt der Bedburger Komponist und Musiker Dieter Kirchenbauer Freunde und Kollegen zum Gitarrenfestival ein. Gleich auf mehreren Bühnen werden beim Gitarren-Festival nahezu alle Spielarten des Genres präsentiert - von Jazz und Klassik


„Hallo, hier spricht Edgar Wallace!“

Die kleine Bühne in der Poststraße kommt nicht zur Ruhe, wenn sich der Vorhang hebt und den Blick auf den Salon in der Pension Monkshall freigibt. Unheimlich Orgelspiel ist zu hören und eine schaurige Person, gewandet in eine Mönchskutte treibt nicht nur


Wir sind so frei

„Mir war einfach mal wichtig, mit diesen Kulturpreisträgern aus verschiedenen Jahrgängen einmal eine Gemeinschaftsausstellung zu machen“ so Engelbert Schmitz, Leiter des Kulturreferates „und“, so fährt er fort: „Wenn man so möchte ...


Das Land der gefundenden Dinge

... erinnert sich Buddha an unzählige Begegnungen mit Gläubigen und Ungläubigen. Und mittendrin an allen Wänden Bilder. Bilder von Sabine Krüger und Andrea Temming, die auf ihre ganz eigene Art ihre ganz eigenen Geschichten erzählen.


Wer’s glaubt wird selig, … … aber die Anderen dürfen trotzdem zuhören

Glauben Sie uns, es ist uns wirklich schwer gefallen aus dem Programm, das in diesem Jahr tatsächlich von allen zehn Städten und dem Autorenkreis gestaltet wird, nur ein paar Beispiele herauszupicken. Doch wollten wir über jede Veranstaltung berichten, ..


„Zwei Welten“ und noch ein paar dazu

Eines scheint jedoch gewiss zu sein: Kaum einer dürfte nach seinem Rundgang durch die Scheunen-Galerie beim Anblick der Bilder von Gan-Erdene Tsend unberührt und unverändert bleiben.


Von der Kunst einer Kunstausstellung

Ein absolutes Highlight und ein „must have“ für alle Kunstliebhaber weit über die Grenzen des Rhein-Erft-Kreises waren wieder die KunstTage Rhein-Erft, die dieses Jahr zum 25. Mal in der Abtei Brauweiler ausgerichtet wurden. Von Malerei bis Skulptur, ...


Simply the best

Eigentlich müssten wir jetzt sagen: Kaufen Sie sich erst einmal das Abo (da können Sie nichts verkehrt machen) und dann schauen Sie, wer so kommt, denn, wie gesagt, der Saal ist klein und die Karten entsprechend nicht nur knapp, sondern auch begehrt.


Noch mehr art‘ und noch mehr pu:l

Und auch das macht einen der Reize der art’pu:l aus: Denn was in Museen und Galerien oft nicht möglich ist, hier geht’s: „Let’s talk about – Kunst“ könnte das Motto heißen, da die KünstlerInnen während der Ausstellung in der Regel anwesend und für ...


Eins und eins ergibt nicht zwei, sondern das Unerwartete

Für Harald Klemm und Thomas Baumgärtel, die sich eben die „Kollaborateure“ nennen, hingegen ist es, neben der Zusammenarbeit auch eine Art Experiment. Die gemeinsame Arbeit an einem Werk, einem Bild, bedeutet für sie nicht nur Zusammenarbeit, sondern auch


Bücher und Rosen

Mangelnde Lesefähigkeiten schränken die Wahlmöglichkeiten und Zukunftschancen nicht nur in beruflicher Hinsicht extrem ein. Anders ausgedrückt: Die Fähigkeit das geschriebene Wort lesen und verstehen zu können hat unmittelbaren Einfluss auf das Einkommen


Magische Details

In diesem Jahr wählte die Jury aus 70 Bewerbungen die Künstlerin Louisa Clement aus, die sich mit fotografischen Arbeiten aus ihrer Serie „in between“ beworben hatte, aus.


The artists were present

Viel hat die Kreishausgalerie in den rund 20 Jahren seit ihrer Eröffnung schon gesehen. So auch eine Ausstellung der Königsdorfer Künstlerin Uschca Calles 1994. Zum ersten Mal jedoch erlebte die Kreishausgalerie eine Ausstellung, die Mutter und Tochter ..


Feuerwerk von März bis Juli

Dichtete einst Sangesbruder Udo Jürgens, dass das Leben mit 66 Jahren erst anfangen würde, halten ihm die Frechener Harlekine entgegen, dass man dies schon mit gerade (oder schon?) 34 tun kann, denn mit ihrem Programm für das erste Halbjahr 2013 starten .


Wechselbalg - Muss das Fremde hässlich sein?

Gemeinsam entführen die beiden Künstlerinnen, die seit 2011 nach bereits mehrjähriger Zusammenarbeit ein gemeinsames Atelier teilen, in neue unbekannte Welten mit fremden, bisher unbekannten Bewohnern. Was auf den ersten Blick so fremd und irritierend ...


Die Dinge in einem neuen Licht sehen

Haben Sie das noch im Ohr? „Everything I do - I do it for you” den Titelsong aus dem Film “Robin Hood – König der Diebe”? Ja? Dann wissen Sie von wem wir sprechen, nämlich von Bryan Adams, dem kanadischen Musiker und Fotografen.


Die schönste Jahreszeit

Aber wer will sich bei all‘ den wunderbaren Karnevalsbräuchen in ihren vielfältigen Facetten noch groß Gedanken über Herkunft und Ursprung Gedanken machen? Schauen wir uns doch lieber an, wie man rund um den Globus so feiert.


Mach‘ doch mal was Kreatives

Nicht nur Erwachsene, gerade Kinder lieben Musik. Sie tanzen, singen und versuchen oft sogar ein Instrument zu spielen: Gerne werden da die Töpfe aus der Küche als ein erstes Schlagzeug benutzt oder der Tennisschläger zur Gitarre umfunktioniert.


Weihnachtliches Highlight im Bedburger Schloss

„Musical & more“ so der Titel der Weihnachtsgala, die Conrads zusammen mit Maricel und Axel Herrig gestaltet. „Rund ein Drittel“, so verrät er, werden wir außer unseren Lieblingsliedern aus den verschiedenen Musicals, in denen wir bisher aufgetreten sind,


And the winners are …

Seit 1981 vergibt der Rhein-Erft-Kreis rund alle zwei Jahre den Kulturpreis. Mit ihm werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um Kunst und Kultur verdient gemacht haben.


Was wir schon immer vom Leben wissen wollten

Weiterbildung und Qualifikation sichert nicht nur einen bestehenden Arbeitsplatz, sie bietet nicht nur Bereicherung und Erfüllung in beruflicher und privater Hinsicht, sondern schafft neue Perspektiven.


Heißer Herbst in Kerpen

Bis heute hat der Jazz nichts von seiner jugendlichen Spritzigkeit verloren. Kein Wunder also, dass Kerpen in diesem Jahr bereits die 29. Internationale Jazznacht ausrichtet und zu diesem Ereignis wieder Bands und Musiker von Rang und Namen eingeladen hat


„Jetzt tanzen alle Puppen“

Auf eine nicht ganz so lange, aber immerhin nun auch schon 26jährige Tradition können auch die Internationalen FigurenTheaterTage in Brühl zurückblicken. Jedes zweite Jahr versammeln sich hier Puppenspieler aus allen Teilen Deutschlands und Europas ...


Literarische Heimatkunde

Die Macher des Literaturherbstes haben sich für dieses Jahr das Thema „STADTgeschichteN“ auf die Fahnen geschrieben. Und auch, wenn die Schreibweise etwas gewöhnungsbedürftig und sperrig daherkommt, dem spannenden Programm tut es keinen Abbruch.


Wer das verpasst ist selber schuld

Vollgepackt mit einer ganzen Reihe von altbekannten aber auch neuen Theaterstücken wird das Grenzlandtheater auch in der kommenden Theatersaison nach Kerpen kommen. Da gibt es ein Wiedersehen mit William Shakespeare, was zum Gruseln und was zum Lachen.


Punkt ohne Wiederkehr - ?

Es mag nicht wundern, dass sich im Rahmen der Bewerbung um den 9. Wesselinger Kunstpreis so viele nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler beworben haben wie nie zuvor: Weit über 2000 Werke wurden von 745 Kunstschaffenden eingereicht –


Zwei Tage – Zehn Bands – 100% Musik

„1050 Jahre Stommeln – das lässt sich doch sehen“, so der Festival-Veranstalter Hans-Peter Schenk „und entsprechend wollen wir alle mit einem familientauglichen Konzert auf den Festumzug einstimmen."


Da werden Sommernachtsträume wahr

Vielleicht haben auch Sie schon lange davon geträumt neue Seiten an sich zu entdecken, den Künstler, die Künstlerin in Ihnen zu finden, Ihre Familiengeschichte zu ergründen oder einfach mal neue Entspannungstechniken zu erlernen.


Die große Welt im kleinen Bild

„Briefmarken sind für mich kleine Kunstwerke, die oft große Weltgeschichte wiederspiegeln“, erzählt der gebürtige Leipziger, „manchmal sind es große Erfindungen, manchmal auch Umbrüche in der Weltgeschichte."


Skulptur und Obstallation

Obstallation meint das Zusammentreffen von Raum, Objekt und Besucher und verweist auf die Gegenüberstellung von Betrachter und Ausstellung. Ausgehend von einem Ausstellungsraum, in dem verschiedene Kunstobjekte gezeigt werden, …


Freiraum – ein soziales Kunstprojekt mit Pulheimer SchülerInnen

Seit einem Jahr erarbeiten Künstlerinnen und Künstler gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern eine Erlebniswelt zum Thema Erziehung. Was für Menschen wollen wir erziehen? Welche Regeln brauchen wir dafür? Und wie viel Freiheit ist überhaupt erträglich?


Zehn Künstler – ein Thema

„Lebenskreise“ als Thema der neuen Ausstellung in der Galerie des Kreishauses in Bergheim steht nicht allein für den fortlaufenden Kreislauf des Lebens von der Geburt bis zum Tod, vom Werden und Vergehen ...


Play the Parkhaus

Während auf dem Obergeschoss Breakdancer abtanzen werden, wird zu den Hammerschlägen eines Bildhauers und den Schlägen eines Boxers Literatur rezitiert, wird die Projektgruppe Kunst des Frechener Gymnasiums ihre Arbeiten ausstellen, kann man in der Chill-


Marktrock - A tribute to Uriah Heep and Led Zeppelin

Wie schon im vergangenen Jahr werden auch beim diesjährigen brühlermarkt zwei Tribute Bands die Zuhörer begeistern. Den Auftakt macht die Coverband Sweet Lorraine mit Alec Falcone, die die berühmte Hardrock Band der 70er Jahre „Uriah Heep“ covern.


Zehn Jahre und kein bisschen langweilig

Im zehnten Jahr ihrer Zusammenarbeit haben die Stadt Bedburg und die Rurtal Produktion für die Kabarettreihe 2012/2013 wieder alles engagieren können, was in der Szene Rang und Namen hat.


„Kulturhaus Rathaus“ im Rathaus Kaster

Türen auf und alle willkommen wird es am kommenden Sonntag, 20. Mai 2012, im Rathaus in Bedburg-Kaster heißen, denn die Stadt Bedburg veranstaltet in diesem Jahr


„Auf! … (nach) Bedburg!“

Kultige Musikfestivals und Engagement für den guten Zweck haben in Bedburg mittlerweile eine lange Tradition. Bereits zum vierten Mal findet das große Benefizfestival von Bedburgern und Freunden für Bedburger und Gäste statt.


Vielfalt und Farbe im Kreishaus

Diesmal ist es „Vivace“ eine Gruppe von vier Künstlerinnen, die die Wände der Galerie am Skulpturenhof mit ihren Bildern aufheitern und wenn man die Damen kennenlernt, dann erklärt sich der Begriff, der so viel wie „lebendig“ oder „lebhaft“ bedeutet.


Vorhang auf und Bühne frei

Bereits zum 5. Mal findet in diesem Jahr wieder das Theaterfestival statt. Diesmal gehen insgesamt acht Theater an den Start, um in der Zeit vom 11. bis 20. Mai das Publikum mit Vergnüglichem, Spannendem, Skurillem und Komischen zu unterhalten.


Frühlingsgrüße in der Kantine des Kreishauses

Weiß schimmernde Pfingstrosen, zarte Stiefmütterchen und kräftig rote Mohnblumen, gepaart mit frisch erblühten Kornblumen – das sind die Motive, die Heinz Abts für seine Ausstellung, die ab dem 12. April in der Kantine des Kreishauses …


Geburtstagsausstellung von Otto Scholtes in der „galerie“ Wesseling

Anlässlich seines 75. Geburtstages zeigt der Wesselinger Künstler Otto Scholtes in der Zeit vom 14. April bis 6. Mai 2012 in der städtischen „galerie“, Schwingelerweg 44.eine große Werkschau mit Bildobjekten Grafiken und Glasmalereien.


Junge Musiker für den Musikförderpreis gesucht

Bereits zum 13. Mal lobt die Stadt Ratingen in diesem Jahr den Ferdinand-Trimborn-Musikförderpreis für junge Nachwuchsmusiker aus. In diesem Jahr wird der Förderpreis wieder für Violine vergeben. …


Winand Mausbach - Heimatmaler und Chronist

Das Stadtmuseum Bonn würdigt das Leben und Werk des Heimatmalers Winand Mausbach mit einer Ausstellung unter dem Titel "Unterwegs am Rhein". Etliche Gäste, darunter Landrat Werner Stump hatten sich zur Ausstellungseröffnung ...


Der Mensch im Mittelpunkt der Betrachtungen

„Das zentrale Thema meines Schaffens ist der Mensch“, sagt Marianne Klein und richtig, immer wieder rückt sie den Menschen in den Mittelpunkt, mal im Bild, mal in Skulpturen. Doch nicht nur in ihren Werken sind ihr Menschen und der harmonische Umgang ...


Facettenreiche Kunst

Nicht nur Bilder, sondern mit ihnen korrespondierende Plastiken, alles Werke der in Much lebenden Künstlerin Rosemarie Stuffer können vom 10. März bis zum 8. April in der städtischen Galerie der Stadt Wesseling bewundert werden. Immer wieder befasst sich Stuffer in ihrem Werk mit dem menschlichen Körper, löst ihn auf und lässt ihn neu erstehen. Immer wieder greift die Künstlerin hierbei auch auf den Werkstoff Ton zurück, kombiniert ihn mit Fundstücken und Metallunter- konstruktionen, experimentiert mit verschiedenen Brenn- und Gla...


Wellness für Augen und Ohren

Ausstellung „Synthese aus Fotografie und Musik“ in Kerpen Unter dem Titel „Synthese aus Fotografie und Musik“ stellen die Fotografin Judith Annette Dönnebrink und der Musiker und Komponist Bernd Holz vom 02. März bis 31. Mai 2012 gemeinsam ihre Werke im Kerpener Haus für Kunst aus. Kennengelernt haben die beiden sich vor gut zwei Jahren auf einer Zugfahrt nach Köln. „Ich erzählte einer Bekannten, dass ich auf der Suche nach Bildmaterial für meine Kompositionen, die ich auf einem eigenen YouTube-Kanal präsentieren wo...


„Begegnungen“ im Kreishaus

Ausstellungen in der Galerie des Kreishauses haben eine lange und erfolgreiche Tradition. Nach fast 10 Jahren stellt Dr. Regina Künzler, die nach Ihrem Studium der Sonderpädagik mit dem Schwerpunkt Kunst seit 1991 in Pulheim-Stommeln eine Malschule für Kinder und Erwachsene leitet, nun schon zum zweiten Mal Teile Ihres künstlerischen Schaffens aus. „Begegnungen“ hat sie ihre Ausstellung genannt, in deren Bildern vornehmlich Frauen im Mittelpunkt stehen, deren ausdrucksstarke Augen nachgerade den Blickkontakt zum Betrachter zu suchen scheinen....


Da ist Musik drin

Die Vorankündigung, es handele sich hierbei um ein „experimentelles“ Theaterstück ohne Regisseur, das einzelnen Schauspielern und Akteuren auf quasi demokratischer Ebene Mitsprache- und Selbstverwirklichungsrechte einräumt – das weckt bei vielen vielleich


Hunger auf – Kunst

Die Kreisverwaltung des Rhein-Erft-Kreises hat einen hohen Anspruch an sich und das, was sie Angestellten und Bürgern bieten will. So auch in der Kantine – hier gibt es mehr als etwas zu Essen gegen den Hunger und etwas zu Trinken gegen den Durst, hier gibt es neben Speis und Trank – Kunst für jedermann, denn die Kantine steht nicht nur den Angestellten der Kreisverwaltung, sondern allen Besuchern offen. Seit rund neun Jahren verwandelt sich die die Kreishauskantine in regelmäßigen Abständen dann in eine Kunstgalerie, in der die Galerieleisten und Gl...