×

Wau Wau!



Es gibt ein Gewinnspiel auf dieser Seite, das ich erschnüffelt habe. Es gibt sogar etwas zu gewinnen und ich meine keine Knochen!

mehr erfahren Sie hier

Rubriken / News



Es nagt der Zahn der Zeit

Während wir – wollen wir unseren persönlichen Alterungsprozess wenigstens einigermaßen im Griff behalten – nahezu jeden Tag etwas tun müssen, hält so eine Schlämme in der Regel gut 25 Jahre, in Falle der Kirchtürme sogar mittlerweile eben 30.


Alle an einem Strang

An dem vom Kreis-Stadt-Gemeinde-Netzwerk vorgelegten Konzept überzeugte die Jury vor allem, dass das Thema Wohnraum im Spannungsfeld der Großstadt Köln und dem, was man landläufig auch gern als „Speckgürtel“ bezeichnet, aufgegriffen wurde


Wat es loss en unsem Land

Neben dem Spaß, der ihm deutlich anzumerken war, fand er in seiner Rede – wie üblich „op joot kölsch“ gehalten, deutliche und ernste Worte für das, was ihn umtreibt, ja vielleicht sogar ärgert oder gar bedrückt:


Hier werden Sie geholfen

Jetzt schütteln Sie mal nicht gleich entmutigt den Kopf und glauben, dass ein Petitionsausschuss nur etwas für Bürgerinitiativen, Lobbyisten und Politiker ist, das stimmt nämlich nicht, im Gegenteil. Damit nämlich Recht bekommt wer Recht hat, haben unsere


Auf starken Schultern

Bereits vor fünf Jahren, also 2011, kam es zum ersten „Pakt für den Sport“, in dem sich die Akteure, also Kreisverwaltung und Kreissportbund, in dem festgelegt wurde, dass gemeinsam mit den kreisangehörigen Städten dafür Sorge getragen werden sollte, dass


Auferstanden aus Ruinen

Schon von der Straße aus bietet das aus Ruinen auferstandene Rittergut einen wunderbaren Anblick, doch seine ganze Schönheit entfaltet es erst, wenn man die Gelegenheit hat es einmal von innen zu betrachten.


Sie haben es in der Hand

Schon lange trugen sich Landrat a.D. Werner Stump und Harald Dudzus mit dem Gedanken, dass es angesichts der bereits bestehenden Situation, die sich – wen wird es wundern – mit Blick auf den demografischen Faktor noch verschärfen wird, jemanden geben ...


Für die Augen und die Ohren

Auch in diesem Jahr sind wieder alle Kunstrichtungen von Malerei und Grafik über Bildhauerei bis hin zu Fotografie und Installation vertreten und wie in jedem Jahr haben Engelbert Schmitz und sein Team ihr Bestes gegeben, um in allen Räumen ein ausgewogen


Konrad muss zum Check up

Nach satten 100.000 Betriebsstunden, das sind unserer Rechnung nach gute 11 Jahre, wird es also nun Zeit, dass Konrad, der größte der sieben Blöcke im Niederaußemer Kraftwerk, der einer Generalrevision unterzogen wird.


Ohne Druck und voll dabei

Das Konzept zeigt nicht nur Wirkung, sondern auch Erfolg: Auch in diesem Jahr haben wieder 1.000 junge Menschen die Herausforderung angenommen und für 90 von ihnen hieß es gestern: Herzlichen Glückwunsch, Ihr seid echte Superstars.


„Im Moment“

Ob wir es am Ende mit Faust halten werden und uns wünschen, dass dieser Augenblick nie vergehen werde? Werden wir das Gesehene, das nicht beständig ist und sein will, vergessen oder werden wir die Erinnerung daran nach Hause tragen und sie – ...


Play for unity

Ganze 35 Vereine aus dem gesamten Kreisgebiet hatten sich gemeldet, um beim ersten Rhein-Erft-Kreis Turnier dieser Art mitzuspielen. Einzige Voraussetzung sollte sein: Einheimische und Zugewanderte sollen nach Möglichkeit in einer Mannschaft spielen.


“Liebliche Speis für Leckermäuler”

Je länger die Wege sind, die das edle Gemüse auf der Stange hat, desto weniger Geschmack eben. Dazu kommt, dass lange Transportwege Straßen und Klima in unnötiger Weise belasten und außerdem was könnte schöner sein als quasi beim Nachbarn einzukaufen?


Eine Stadt wird fair

Damit wir nicht nur preiswert, sondern eben nach Möglichkeit billig einkaufen können, muss an anderer Stelle gespart werden, entweder an der Qualität oder beim Erzeuger. Für viele Kleinbauern, die Produkte wie Kaffee, Tee, Kakao oder Zucker anbauen, heißt


Der Kreis, in dem wir leben

Aber mal ganz unverbindlich einen Blick auf die Ausstellung „Von der preussischen Obrigkeit zur bürgerlichen Selbstverwaltung“ zu werfen, tut nicht nur nicht weh, sondern ist einfach nur unterhaltsam. Und wenn Sie ganz viel Glück haben, dann ...


Der 108. Schritt

Hier werden exemplarisch Projekte ausgezeichnet, die zur Energie- und Emissionseinsparung beitragen. Darunter als 108. Schritt der Windpark Königshovener Höhe, der für den Strukturwandel in der Region steht und „eine zukunftssichere Energieversorgung und


Die lustigen Weiber von Brühl

Nun schon zum 3. Mal gehen die Brühlerinnen mit gleich 40 Veranstaltungen rund um die Themen wie Tanz, Meditation, Schreibwerkstatt, Geschwister, Frauen in der Politik, Musik, alles rund um die Immobilie, Erste Hilfe, Wohnen im Alter, Gesundheitsprobleme


Eine Kiste voller Bücher

Keine Ahnung, wie viel Bücher so im Laufe eines Jahres zusammenkommen werden, aber ein paar Hundert dürften es schon werden. Und nächstes Jahr? Erzählen Sie uns doch mal warum gerade Ihre Bücherei ...


350 Jahre Tilgung

Schön, eigentlich möchte man schon fast sagen wunderschön, ist der Memorialbau denn auch geworden: Gut 90 verschiedene Marmorsorten wurden für Wand und Boden verwendet, der Altar aus Carrara-Marmor, Porphyr, Onyx und ...


75 Jahre Ehrenamt und 3 Ringe

Ganz anders als die „Profis“ arbeiten unsere lokalen Vertreter meist auf ehrenamtlicher Basis. Zwar gibt es je nach Kommune oder Kreis eine kleine Vergütung pro Sitzung, eine Aufwandsentschädigung oder einen Verdienstausfall, doch reich machen einen diese


Keine Frage des Glaubens

Bei allen in Deutschland vertretenen Religionen (insbesondere Judentum, Christentum und Islam) spielt die kultische Musik eine herausragende Rolle. Aber wir wollen es ja nicht zu weit ausufern lassen und beschränken uns deshalb ...


Der Stoff, aus dem die Helden sind

Es war nicht immer so, aber diesmal sind tatsächlich alle zehn Kommunen mit an Bord, vielleicht, weil sich der Literaturherbst längst von seinem Image als „kleiner Bruder“ der großen LitCologne freigelesen hat.


Wohltuendes Kontrastprogramm

Und wenn Sie dieses Jahr die Kunststage verpasst haben und nun traurig sind, dann trösten Sie sich doch einfach mit der schlichten pinken Wahrheit: Heute ist nicht alle Tage, sie kommen wieder keine Frage …


Gemeinsam Spaß haben

Um das gemeinsame Engagement – damit sozusagen zusammenspielt was zusammenlebt – zu belohnen und zu fördern, hat die Kreissparkasse Köln nun schon zum zweiten Mal den 100pro-Integrationspreis ausgelobt. Nachdem die Initiative im vergangenen Jahr ...


Riesenparty für Flusspiraten, Wasserratten und Neugiersnasen

Und diesmal, beim schon 6. Wassererlebnistag, der traditionsgemäß immer am ersten Sonntag der Sommerferien, diesmal also am 28. Juni, stattfindet, lassen es die Betreiber vom Naturparkzentrum Gymnicher Mühle so richtig krachen.


Weh, weh Windchen

Nachdem der erste Bauabschnitt des Windparks „Königshovener Höhe“, einer Kooperation zwischen RWE und die Stadt Bedburg, bereits Ende 2014 quasi ans „Netz“ gegangen ist und die ersten zwölf Windkraftanlagen schon die ersten 53.000 Megawattstunden Strom ..


Wenn die Gerechtigkeit ihren liebenswürdigen Tag hat

Schon unzählige Male, gewiss nicht zuletzt anlässlich seines Abschieds als Landrat ist Werner Stump mit seinem Lebenswerk beschrieben und geehrt worden. Lassen Sie uns ein wenig davon erzählen, wie Werner Stump uns und unser Leben in der Region ...


Träumen erlaubt

Dreh- und Angelpunkt einer jeden Gartenschau sind – man staune – weniger die Blumen und Gartenarrangements, die den Besuchern ins Auge fallen. Vielmehr fließen rund 70% der Gelder in Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur.


Muss denn Heirat Liebe sein?

Dass wir mitten drin sind im Geschehen, liegt auf der Hand, denn selbstredend ist unsere Region Teil des Rheinlandes. Aber nicht nur das, wir sind – und auch das nicht zum ersten Mal – eigentlich und genau genommen wieder ein kleines Stück voraus,


„School-Corner“ in der Stadtbibliothek

Das Konzept des „lebenslangen Lernens“ fordert nicht nur von jedem von uns ein hohes Maß an Bereitschaft sich beständig mit neuen Sachverhalten zu beschäftigen, neue Themen- und Wissensfelder zu erschließen, es verlangt auch von den „Wissensvermittlern“


Alle Jahre wieder

Als die Einladung zum diesjährigen Landwirte-Empfang des Landrats in meinem E-Mail Postfach landete, stutzte ich zunächst. Was? Schon wieder ein Jahr vorbei? Und dann die Frage, ob man hingehen solle oder nicht. Ist es nicht jedes Jahr doch mehr oder weni


Der 1. Jahrgang mit „standing ovations“

Ob sich die Initiatoren des Kulturpreises Rhein-Erft Kreis damals Gedanken gemacht haben, vor welcher Aufgabe die Juroren im Jahr 2014 stehen würden? Nicht, weil das Angebot an Kunst- und Kulturschaffenden mager wäre, im Gegenteil, sondern weil wir hier,


Es rockt im „Nashville an der Erft“

Bei Wikipedia kann man lernen, dass eine Meile recht unterschiedlich lang, je nachdem welche man denn meint. Eines ist ihnen aber allen gemeinsam: Jede Meile besteht aus einer Menge Schritten und das gilt natürlich auch für die Musikmeile, die keine wäre,


Eldorado liegt in Brauweiler

Und wenn Sie bisher steif und fest von sich sagen: „Kunst interessiert mich nicht“, dann sollten Sie genau aus diesem Grund den Weg in die Abtei wagen, sich auf Entdeckungsreise begeben und das Abenteuer wagen. Denn was hier geboten wird ist so vielfältig


Einladung zum Kuchenbacken

Fast auf den Tag genau zwei Jahre nach der Eröffnung des Pulheimer Nordparks (Teil I) war es nun soweit: Auch der 2. Realisierungsabschnitt, Teil des Regio-Grün-Korridors „Am alten Rhein“ konnte Ende Juni den Pulheimer Bürgern (und nicht nur ihnen) zur Nu


Nur ein paar Blümchen reichen nicht (mehr)

Ging es also in den Anfängen eher darum das äußere Bild der Ortschaften zu verschönern, haben sich die Anforderungen längst gewandelt, denn gerade die ländlichen Räume stehen vor besonderen Herausforderungen. Nicht nur der fortschreitende Strukturwandel


In der Schule lernen wir – aber auch woanders

Ganz gleich, ob wir ein Musikinstrument spielen wollen, eine neue Sportart erlernen und selbst das, was wir zunächst als Unterhaltung begreifen, ein Konzertbesuch zum Beispiel oder ein Theaterstück, letztendlich trägt all das zu dem bei, was man eben ...


Wie ein gut sortiertes Warenhaus

Neben den Datenbanken der Kassenärztlichen Vereinigung und der Zahnärztekammer Nordrhein hat das Team um Harald Hartlieb auch Adressen von Therapeuten, Hebammen, gesundheitsnahen Dienstleistern wie Apotheken, Optikern und vielen mehr aufgenommen.


Niemand ist eine Insel

Was auf den ersten Blick vielleicht nach Vetternwirtschaft oder wie man in Köln so schön zu sagen pflegt „Klüngel“ aussehen mag, hat aber nichts destotrotz auch für den Kunden, auf den es am Ende ja ankommt, durchaus seine Vorteile.


Mitten im Leben – denn da gehören Sie hin!

Bereits zum 2. Mal richtet der Rhein-Erft-Kreis in der Zeit vom 05. Bis 12. April 2014 unter dem Motto „Demenz darf kein Tabu sein!“ die Demenz-Woche aus. Rund 140 verschiedene Veranstaltungen zu den Themen „Hilfe und Angebote“, „Information und Schulung“


Tausche Schulbank gegen Werkbank?

Auf bestimmte Tage wie Geburtstag oder Weihnachten kann man warten bis man schwarz wird und andere Tage kommen einfach immer überraschend und eigentlich viel zu schnell. Also hieß es vorgestern: „Ihr denkt ja dran, dass am 27. März Girls’Day ist?


Romeo und Julia in Pulheim

Zwei Jahre Proben liegen hinter den rund 180 Schülerinnen der Ballettschule Moecke. Immer und immer wieder werden die Schrittfolgen geübt, geht es auf die Spitze bis alles sitzt. Und langsam aber sicher steigt die Spannung, denn in rund 10 Tagen ist es ..


Jeden Jeck is anders …

So gehört der alljährliche Tollitätenempfang im Rhein-Erft-Kreis zu den Traditionen, die auch der „Neue“, Michael Kreuzberg, nicht nur gern, sondern besonders gern pflegt. Und für ihn, der sich selber als überzeugten Karnevalisten „outete“ ...


Kunst x Preis x Zwei

Allein 358 Kunstschaffende aus ganz Deutschland und Europa haben sich um das mit 10.000 Euro dotierte Max-Ernst-Stipendium beworben. Dazu kamen noch zahlreiche Einsendung im Rahmen der Vergabe des Joseph-und-Anna-Fassbender-Preises für herausragende ....


Das „Gestern“ schätzen, das „Morgen“ schützen

Zur Tradition gehört es nämlich auch, dass die Landfrauen alljährlich für das leibliche Wohl der Gäste sorgen und das tun sie nicht nur jetzt seit Jahren, Tradition eben, sondern auch so richtig lecker.


Wann Sie wollen, wo Sie wollen und (fast) so viel Sie wollen

Sechs Ausleihbüchereien sind es, die sich zur onleihe erft zusammengeschlossen haben. Neben Bergheim, Brühl, Elsdorf, Frechen und Pulheim gehört auch Euskirchen, das zwar nicht im Kreisgebiet, aber dennoch an der Erft liegt, dazu. Nun muss man also nur no


Am Anfang war das Bild

Sie ist 17 und sie strahlt über das ganze Gesicht. Kein Wunder – hält sie doch ihr erstes Buch in den Händen und zwar nicht nur irgendein Buch, keine Sammlung von Kurzgeschichten oder einen Gedichtband, sondern einen Fantasieroman von rund 600 Seiten.


Ein Lebensretter namens Paul

Damit noch mehr Menschen im Dorf Zugang zu sauberem und gesundem Trinkwasser bekommen können, wünscht er sich „Paul“, einen von der Uni Kassel entwickelten Trinkwasserrucksack. PAUL (Portable Aqua Unit for Lifesaving ) ist ca. 23 kg schwer und bereitet ..


Unser Dorf soll (noch) schöner werden

All überall blüht es, finden sich alte Bauernwagen oder mit Geranien bepflanzte Blumenkästen, lädt der Brunnenplatz zum Verweilen bei plätscherndem Wasser im Schatten ein. Und auch dem Zauber des Dansweiler Rosengartens kann man sich kaum entziehen.


Über den Tellerrand - Landrat Werner Stump

Wie auch immer man über die politischen Ansichten Werner Stumps denken mag, unbestritten gehört er zu den Menschen, die weit über die Grenzen des Rhein-Erft-Kreises und weit in die Zukunft, möglicherweise sogar weit über die Grenzen seiner eigenen ...


Chance auf Entdeckungen

Ganz gleich aus welchem Land der Erde wir stammen und welcher Religion wir uns zugehörig fühlen, steht es uns allen offen, die religiösen Orte zwischen Rhein und Erft für uns zu erkunden, innezuhalten und mehr über die Menschen und auch die Religion, die


50 Jahre und kein bisschen unmodern

Während die RWE am vergangenen Samstag für das Geburtstagskind eine große Party gab, wollen wir einmal schauen, was es überhaupt mit dem Strom auf sich hat und wie ein Braunkohlekraftwerk funktioniert.


Eine Landschaft verändert ihr Gesicht

Ein wenig wird man sich noch gedulden müssen, bis die „neue“ Erft mit all‘ ihren Facetten und den geplanten Modulen vollständig realisiert worden ist, aber bereits im Rahmen der Grundsteinlegung war erkennbar, dass gerade die Arbeiten im Bereich der Mühle


Grillen, chillen, Gutes tun

Mit dem Frühlingsfest, das in diesem Jahr bereits zum 21. Mal vom Förderverein, dem Kunstverein Wesseling e.V. und der Krankenhausbelegschaft ausgerichtet wird, trägt man nahezu allen Bedürfnissen Rechnung: Einmal im Jahr trifft man sich, um gemeinsam ...


Kolping kommt aus Kerpen

Für Kerpen ist es eine klare Sache: Mit „Kolping kommt aus Kerpen“ bringt die Stadt es auf den Punkt: Man ist stolz auf den bedeutenden katholischen Sozialreformer und hält sein Vermächtnis nicht nur mittels des Kolping-Museums, sondern mit ...


Ein Denkmal für die Menschlichkeit

Der so bescheiden wirkende Hans Georg Schnieders würde es wohl ablehnen, wollte man Parallelen zwischen ihm und dem Frechener Prälaten ziehen wollen. Dennoch sollte auch Schnieders eine ausreichende Würdigung und Anerkennung erfahren. Vier Jahre seines ..


Was für ein schöner Sonntag

Was für ein schöner Sonntag Immer wenn die Damen vom Arbeitskreis „Kulturfrühstück“ des Kerpener Netzwerks 55+, Christa Knechtges-Hörren, Ursel Pohl, Inge Ernst, Elke Klein-Mohrholz und Marianne Bröhl einladen, darf man sich auf etwas Besonderes freuen.


Bergheim macht mobil

Interessant ist eine solche App nicht nur für Touristen, die sich einen schnellen Überblick über das Angebot der Kreisstadt machen wollen, egal, ob sie auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten oder einem geeigneten gastronomischen Angebot in der Nähe ...


Praxisorientierter Motivationsschub

Dass Mathematik trotzdem nicht nur ein wichtiger Bestandteil des Lebens ist, sondern durchaus aus Spaß machen kann, durften in den vergangenen drei Monaten nun die Schüler der Realschule in Erftstadt Lechenich im Rahmen des von RWE Power initiierten Proje


Zwischen Kompetenz und Caritas

Traditionen sind wichtig. Sie geben uns, gerade in unsicheren Zeiten, Halt und Stütze. So ist es eine gute Tradition, dass Landrat Werner Stump nun schon zum 14. Mal Vertreter aus Politik und Wirtschaft zum alljährlichen Neujahrsempfang einlädt. Bereits z


Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte

Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte Seit Jahr und Tag kauft Paul Auster seine Zigarren in Auggie Wrens Zigarrengeschäft in Brooklyn. Eines Tages erkennt dieser in seinem Kunden Paul den berühmten Schriftsteller und bricht das Eis und spricht ihn auf seine Karriere als Schriftsteller an. Als Auster ihm gesteht, dass er für eine große Tageszeitung eine Weihnachtsgeschichte schreiben soll und keine Idee zu dem Thema hat, erzählt Wren ihm von einem Ladendiebstahl, einer verlorenen Geldbörse und dem Versuch, sie zurückzubringen, der damit endet, dass er m...


Der Punsch-Gugelhupf - Wie viel Weihnachtsplätzchen braucht es wirklich?

Ich gebe es zu: Weihnachtsplätzchen schmecken nicht nur ungemein lecker (und lagern sich perfiderweise auf unseren Hüften ab), nein, auch ihre Herstellung macht einfach Spaß – keine Frage. Zutaten abwiegen, kneten, ausrollen, ausstechen, dekorieren, ...


Lebendige Geschichte auf Burg Satzvey

Auch wenn die Tradition der Krippenspiele in vielen Kirchen noch lebendig gehalten wird, auf den Weihnachtsmärkten findet man sie immer weniger, sind sie zumeist durch Kitsch und Kommerz verdrängt worden. Auf Burg Satzvey jedoch hat man sich ...


Schneeflöckchen, Weißröcken – jetzt bist Du geschneit

Quasi Übertag ist der Rhein-Erft-Kreis in der weißen Pracht des fast unablässig fallenden Schnees versunken. Auch wenn die Kinder sich freuen dürften, schließlich haben sie hierzulande nicht allzu oft Gelegenheit für eine Schneeballschlacht oder zum ...


Unser Gewinnspiel geht weiter

Mit immer größeren Schritten nähert sich das Weihnachtsfest und auch wir wollen Ihnen in diesen Tagen viel Freude machen. Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar spannenden Stunden? Der Silberfisch Verlag macht es mit dem Hörbuch „Asche und Phönix“ möglich


Sankt Nikolaus

Wahrscheinlich ist der Heilige, den wir heutzutage verehren, aus zwei historischen Personen entstanden, nämlich dem Bischof Nikolaus von Myra im kleinasiatischen Lykien, der wahrscheinlich im 4. Jdt. gelebt hat, und dem gleichnamigen Abt von Sion, der ...


Ich wär so gern …

„Ich wär so gern …“ ist nicht nur für ganz Kleine, sondern auch für ganz Große ein tolles Buch zum Vorlesen, zum Unterhalten und zum etwas gemeinsam Machen. Wenn Sie jetzt auch gern mal ein Erdmännchen sein wollen– bei uns können Sie das Buch gewinnen!


Barbara von Nikomedien

Auch wenn sie historisch nicht exakt nachweisbar ist, soll es sich bei Barbara um eine nicht nur kluge, sondern auch ausgesprochen hübsche Frau gehandelt haben, die sich aus Überzeugung für ihren christlichen Glauben weigerte eine Ehe zu schließen.


Mord zwischen Lachs und Lametta

Wie versprochen, öffnen wir nicht auch nur heute ein neues Türchen, sondern haben dahinter gleich auch eine Überraschung für Sie versteckt. Heute stellen wir Ihnen nicht nur ein Kochbuch der besonderen Art vor – mit etwas Glück können Sie es auch gewinnen


Ein Weihnachtsmarkt in den Häusern

Um den eigentlichen Sinn der Adventszeit, nämlich die Besinnlichkeit, zu betonen, verzichten die Kasterer auf öffentliche, musikalische Untermalung und Darbietungen und legen besonderen Wert auf ein breit gefächertes Angebot handgerfertigter Waren.


Wir backen eine Lebkuchen-Immobilie

Es macht einfach Spaß so ein zuckersüßes Eigenheim zu konstruieren. Damit es nicht ganz so gruselig wird, haben wir uns für eine politisch etwas korrektere Variante entschieden und auf die beiden Minderjährigen verzichtet.


Ein Hauch von Weihnachten liegt in der Luft von Schloss Paffendorf

Wer sich nicht nur stimmungs-, sondern auch stilvoll auf die Weihnachtszeit einstimmen möchte, sollte auf keinen Fall den Weihnachtsmarkt auf Schloss Paffendorf verpassen. In der malerischen Kulisse des Wasserschlosses werden sich wieder zahlreiche ...


De hill'je Zinte Märtes

Bald ist es wieder soweit und die Kinder werden wieder singend durch die Straßen ziehen. Zwar ist die Geschichte vom Heiligen Martin und der Mantelteilung hinlänglich bekannt, doch woher kommen all‘ die Traditionen?


Herzlichen Glückwunsch „Naturpark Rheinland“

Gleich zum zweiten Mal hintereinander wurde der Naturpark Rheinland mit dem begehrten Förderpreis "Naturpark des Jahres", der mit 280.000 Euro dotiert ist, ausgezeichnet. Ein „warmer Regen“, der den Machern des Naturparks mehr als willkommen ist, ...


Viel los bei den „Nordlichtern“

Wer meint, dass der Stommelerbusch ein verschlafenes Nest ist, der irrt – und zwar gewaltig. Anders herum könnte man auch sagen: Klein, aber fein, denn wer sich auskennt, der weiß: Hier ist eine Menge los.


Grün, grüner, RegioGrün

Allein 13 verschiedene Projekte für die drei Städte Hürth, Brühl und Erftstadt stehen auf der Agenda der Regionale 2010. Grund genug für die Macher sich und ihre Projekte in einem Aktionstag am kommenden Sonntag zu präsentieren.


Ankunft in der Neuen Welt

Nachdem nun im Mai diesen Jahres terra nova am Rand des Tagebaus Hambach eröffnet worden ist, stand auch für die Mitarbeiter der Forschungsstelle Karton- und Kofferpacken auf der Tagesordnung, um in die rund 50 m2 großen Räumlichkeiten im Obergeschoss ...


Yes, we can!

Mit Blick auf die letztjährige Musikmeile, wo es den Bedburger Veranstaltern gelungen war, die Prinzen anlässlich ihres 20jährigen Bühnenjubiläums und das mit ihrem einzigen Konzert als Top-Act der MusikMeile 2011 zu gewinnen, stellte sich natürlich die


Zu Gast bei fremden Nachbarn

Rund 1,6 Millionen Menschen aus der Türkei leben in Deutschland, rund 14.000 von ihnen im Rhein-Erft-Kreis. Dennoch, was wissen wir eigentlich über unsere türkischen Nachbarn und wie viele Berührungspunkte haben wir? Leben wir schon zusammen oder ...


Glessen wird (immer noch) schöner und farbenfroher

Eigentlich bedarf es nicht viel zur Gestaltung eines schönen Umfelds: Eine engagierte Ortsbürgermeisterin, einen großzügigen Sponsor und Bürger, die gerne einmal mit Hand anlegen., die gerne einmal mit Hand anlegen und kreativ werden.


In die Beete – fertig, los!

Auch wenn das, was sich laut Kalender Sommer nennt, als solcher nicht wirklich erkennbar ist, treibt es nicht nur Mensch und Tier bei jeder Regenpause ins Freie, sondern auch Blumen und – weniger erwünscht – Unkraut aus der Erde.


Alte Zelle mit neuem Leben

Die Idee, sich ohne jede Formalität, anonym und obendrein noch kostenlos über Bücher auszutauschen, entstand bereits in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. Eine besonders reizvolle Idee ist nun in Brühl im Franziskanerhof realisiert worden.


Ein Bach und viele Paten

Stolz nahmen die Vertreter von sieben Pulheimer Schulen sowie der Gemeinschafts-Grundschule Rochusschule Bergheim-Glessen ihre Urkunden entgegen, die sie als Paten für den Pulheimer Bach auszeichnen.


Barrierefreier Zugang für alle

Stolz und glücklich zeigten sich heute alle als der neue Aufzug am alten Rathaus in Brauweiler durch Bürgermeister Frank Keppeler der Öffentlichkeit übergeben wurde. „Das Ziel, Menschen mit eingeschränkter Mobililät das Betreten des Hauses zu gewährleiste


Freizeit- und Sportangebot auf der Sophienhöhe

Was heute noch eine Vision ist, könnte in absehbarer Zukunft schon Wirklichkeit werden, nämlich ein breit gefächertes Freizeit- und Sportangebot im bisher es bisher noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglichen Bereich der Sophienhöhe.


Erste Glessener Kunsttage

700 Jahre Bergheim und alle feiern mit: So richten die Glessener in diesem Jahr die ersten Glessener Kunsttage aus. Bereits am Freitagabend geht es los: Dann wird in der „Glessener Braustube“ ein in Glessen gedrehter Action-Kurzfilm ...


Brückenbauer in fremde Welten

Schon lange wissen wir, dass Tiere positive Auswirkungen auf unsere Gefühlswelt, auf verschiedene physiologische Funktionen unseres Körpers und damit letztendlich auf unsere Gesundheit haben können. Diese Erkenntnisse macht sich auch die Alexianer Köln ..


Kulturfrühstück - Netzwerk 55+ auf Schloss Loersfeld

Vier Mal im Jahr veranstaltet das Kerpener Seniorennetzwerkes 55+ das sogenannte Kulturfrühstück und ist dabei stets auf der Suche nach neuen attraktiven Sehenswürdigkeiten.


Ein lebensrettendes Geschenk

Mehr als 100.000 Menschen versterben außerhalb von Kliniken vorzeitig am plötzlichen Herztod durch Herzkammerflimmern. Somit gehört der plötzliche Herztod zu den häufigsten Todesursachen.


Feiern im Zeichen der Mühle

Seit der ersten urkundlichen Erwähnung Stommelns sind genau 1050 Jahre ins Land gegangen und bereits seit drei Jahren engagierten sich unzählige Stommeler, um dieses Jubiläum gebührend zu würdigen. Am Wochenende nun wird gefeiert - "Offenes Stommeln" ...


„Geht in die Nase, bleibt im Kopf“

Was der Brühler Bürgermeister, Michael Kreuzberg, da so treffend beschreibt, ist ein Parfum, genau genommen ein Eau de Parfum, das ausdrücklich von Bewohnern des Stadtteils Vochem für Vochem und seine Bewohner kreiert wurde.


Großes Jubiläumsfest in Wesseling „Ein Herz für unser Krankenhaus“

Seit genau 20 Jahren engagieren sich die Freunde und Förderer des Dreifaltigkeits-Krankenhaus e.V., um „ihr“ Krankenhaus nicht nur materiell, sondern auch ideell zu unterstützen und viel konnte in dieser Zeit bewegt und angeschafft werden. Damit dies so b


Eine Blumenampel für den Marktplatz

Dank des Einsatzes von Peter Thelen ist der Bedburger Marktplatz nun um eine Attraktion reicher, denn der Brunnen, der seit der Umgestaltung des Platzes im Jahr 1992 den Platz ziert, wurde nun um eine Blumenampel bereichert.


Große Mint-Präsentation in der Arthur-Koepchen-Realschule

Die Arthur-Koepchen-Realschule in Pulheim-Brauweiler darf bereits seit 2008 stolz den Zusatz MINT-Realschule führen. Am vergangenen Samstag nun präsentieren Schüler und Lehrer der Öffentlichkeit wieder was sie im Bereich MINT draufhaben und das war eine M


Eine neue Brücke für den Schlosspark

Schon lange wünschten sich die Liblaer Bürger und Besucher des Schlossparks Gracht eine neue Brücke über den Kanal. Mit viel Engagement des Fördervereins wurde aus dem Wunsch nun Wirklichkeit.


Bei uns ist es schön

Es gibt viel zu sehen an Rhein und Erft. Lust auf das Entdecken und Erkunden von Kunst- und Kulturschätzen macht das Kulturentdecker Gutscheinbuch, das das Kulturreferat des Rhein-Erft-Kreises in Zusammenarbeit mit dem Bachem Verlag herausgegeben hat.


Tricks und Zaubereien in der Kita „Tausendfüßler“

Einen ganzen Monat lang übten die 22 Kinder der Katzengruppe in der städtischen Kita „Tausendfüßler“ unter Anleitung der Berufspraktikantin Janine Albat ihren neuen „Beruf“ als Zauberer. Da wurden Zauberstäbe und Kostüme gebastelt …


Keine Problematik mit der Mathematik

Drei Monate haben sich die Schüler der Gemeinschaftshauptschule Kendenich unter dem Motto "Mathe mit Power" für die Zukunft fit gemacht. Das Projekt, das von der RWE Power ...


Vorlesenachmittag in der Villa Kunterbunt

Lesen fängt mit „v“ an – nämlich mit Vorlesen. Bücher machen Menschen vielleicht nicht „besser“, aber sie machen auf alle Fälle klüger und öffnen neue, unbekannte Welten.


Von der Kunst einen Kaktus zu umarmen

Die Pubertät ist für Jugendliche und Eltern gleichermaßen eine Zeit der Herausforderung und der Veränderungen. Wie mit den neuen Interessen und dem erwachenden Freiheitsbedürfnis der Heranwachsenden umgehen ...


Vielmehr als nur Bücher

Elsdorf - Lange vorbei die Zeiten, in denen man in einer Bibliothek Bücher und nur Bücher fand und gegebenenfalls ausleihen konnte. In unserer multimedialen Welt haben neben den klassischen Büchern auch viele andere Medien wie Zeitschriften, Videos und DVDs, aber auch Spiele ihren Platz gefunden, um Menschen aller Alters-undBildungsschichten anzusprechen. Auch die Bücherei Elsdorf, die sich seit dem 1. Januar 2011 stolz „Stadtbibliothek“ nennen darf, bietet ihren Nutzern ein breites Angebot: Neben 14.588 Büchern, hat sie unter anderem 32 verschied...


Großes Jecken – Treffen in Elsdorf

REK - Auch in diesem Jahr hatten sich die Tollitäten aus allen Teilen des Rhein-Erft-Kreises zum traditionellen Empfang des Landrats in der Festhalle Elsdorf eingefunden, um sich rechtzeitig vor Beginn des Straßenkarnevals schon einmal in Stimmung zu singen und zu schunkeln. „Sie alle hier, große und kleine Tollitäten, halten das rheinische Brauchtum aufrecht und begeistern Jahr für Jahr die Menschen in unserer Region“, begrüßte Landrat Werner Stump die acht „kleinen“ und 26 „großen“ Tollitäte...


Altes, junges Elsdorf

Als Stadt ist die Gemeinde Elsdorf noch jung, sehr jung, wurden ihr die Stadtrechte doch erst zum 1. Januar 2011 verliehen. Dennoch blickt Elsdorf auf eine lange Kulturgeschichte zurück